Oktober 1958 - Oktober 2008

Liebe Gemeinde,

für mich persönlich ist dieser Monat voller „goldener“ Erinnerungen. 1958 hatte ich mein Abitur am Canisius-Kolleg gemacht, ein Semester in Paderborn studiert und kam dann am 8. Oktober 1958 zum Theologiestudium in Rom an. Gleich in der ersten Nacht meines Aufenthaltes starb Papst Pius XII., der große Freund der Deutschen, so war der erste Gottesdienst für mich im Germanikum ein Requiem für den in Castel Gandolfo verstorbenen Papst. Am selben Tag bekam in den roten Talar der Germaniker und zog mit beim großen Trauerzug vom Lateran nach St. Peter, wo der Papst aufgebahrt wurde. Wir Germaniker – auch ich als neuer – hatten für viele Stunden Totenwache am Katafalk zu halten.

Es folgten die feierlichen Exequien und dann das Konklave mit der überraschenden Wahl von Papst Johannes XXIII., es folgte die Krönung, kurz darauf die Ernennung des jungen Berliner Bischofs Julius Döpfner zum Kardinal, der während der Feierlichkeiten im Germanikum wohnte. Als dann der neue Papst am 25. Januar 1959 ein Pastorales Konzil ankündigte, war sicher, dass die acht Jahre des römischen Studiums voller Leben, voller Spannung und Neuerungen sein würden. Ich denke mit großer Dankbarkeit an dieses Jahr 1958 und das Studium während der Konzilszeit zurück.

Und heute – 50 Jahre danach – bin ich mit großer Dankbarkeit und Freude Pfarrer einer lebendigen Gemeinde, die zurzeit wieder voller Planung steckt: Der vom Pfarrgemeinderat gegründete Sachausschuss „INTERNET“ sorgt dafür, dass unsere Gemeinde im Internet immer auf neuestem Stand vertreten ist. Der neue Sachausschuss „BESUCHSDIENST“ lädt zu einem Informationsabend am 16. Oktober ein. Der Sachausschuss „JUBILÄUM 2012“ freut sich über Fotos, alte Postkarten und Erinnerungsstücke aus der Zeit von Mater Dolorosa seit 1912. Die STIFTUNG MATER DOLOROSA ist mit Erfolg zwei Jahre alt und hat einen gelungenen Flyer herausgebracht. Da es nicht möglich ist, allen Geburtstagskindern (täglich ca. 15) zu gratulieren, auch nicht allen „runden“, möchte ich von jetzt an im 11-Uhr-Gottesdienst am ersten Sonntag im Monat für alle Geburtstagskinder beten und ihnen im Namen der Gemeinde alles Gute und Gottes Segen wünschen. Vielleicht sollte an diesem Sonntag auch die Möglichkeit bestehen, besondere Gebetsanliegen auf Zetteln in einem Körbchen zu sammeln und bei der Gabenbereitung zum Altar zu bringen. Der neuen Kinderschola "SING MIT" unter der Leitung von Frau Toriser wünsche ich viel Erfolg. Zum Schluss möchte ich allen danken, die bei der Aktion „ORA & LABORA“ mitgeholfen haben, das Gemeindehaus durch neuen Farbanstrich zu verschönern.

Gott segne unsere Gemeinde, unser Bistum und das Bistum Chachapoyas

Ihr Pfarrer
Michael Schlede

aktuell/2008/0810_gemeindebrief.txt · Zuletzt geändert: 2016/12/12 22:12 (Externe Bearbeitung)
Nach oben
CC Attribution-Noncommercial-Share Alike 4.0 International
chimeric.de = chi`s home Valid CSS Driven by DokuWiki do yourself a favour and use a real browser - get firefox!! Recent changes RSS feed Valid XHTML 1.0