Herbert Siekierski

Herbert Siekierski (* 29. August 1915) war von 1955 bis 1956 Kaplan in unserer Pfarrgemeinde Mater Dolorosa.

Leben

Herbert Siekierski wurde am 29. August 1915 geboren.

Zum Priester wurde er am 23. Dezember 1939 geweiht.

Der Neupriester trat am 15. Januar 1940 seine erste Stelle als Kaplan in St. Antonius in Berlin-Oberschöneweide an.

Im September 1945 wurde er zum Kaplan in St. Pius ernannt.

Die nächste Stelle führte ihn als Kaplan nach Berlin-Pankow zur Pfarrei St. Georg.

Im März 1951 wurde er zum Kaplan in der Pfarrei Heilige Familie in Berlin-Lichterfelde ernannt.

Im Februar 1955 kam er als Nachfolger für Kaplan Georg Ketz zu uns in die Gemeinde Mater Dolorosa. Seine Wirkungszeit in Lankwitz war jedoch nur von kurzer Dauer. Im Februar 1956 wurde er wegen Erkrankung beurlaubt, und die Kaplanstelle wurde mit Helmut Kinne neu besetzt.

Herbert Siekierski wurde schließlich im November 1957 vom Erzbischöflichen Ordinariat für die Seelsorge im Bistum Speyer beurlaubt, wo er zum Expositus (Pfarrvikar) der Verbandsgemeinde Kirchheimbolanden in Rheinland-Pfalz ernannt wurde

Am 1. April 1961 wurde Kuratus Siekierski ins Bistum Speyer inkardiniert

Siehe auch

personen/herbert_siekierski.txt · Zuletzt geändert: 2016/12/12 22:12 (Externe Bearbeitung)
Nach oben
CC Attribution-Noncommercial-Share Alike 4.0 International
chimeric.de = chi`s home Valid CSS Driven by DokuWiki do yourself a favour and use a real browser - get firefox!! Recent changes RSS feed Valid XHTML 1.0