Eugen Schneider

Von Annelen Hölzner-Bautsch

Primizfeier von Eugen Schneider mit Pfarrer Werner Heltemes

Über den Priester Eugen Schneider, der aus unserer Gemeinde stammte, wissen wir nicht viel, weil er nur eine kurze Zeit in Mater Dolorosa verbracht hat.

Er wurde 1933 oder 1934 geboren und zog wahrscheinlich mit seiner Familie im Zeitraum zwischen seiner Schulzeit und dem Beginn seines Theologiestudiums nach Lankwitz. Seine Gymnasialjahre verbrachte er in Prüm in der Eifel.

Zum Studium der Theologie ging er nach Trier, wo er auch am 27. Juli 1962 die Priesterweihe im dortigen Dom empfing. Wann er dem Orden der Vinzentiner beigetreten ist, konnte nicht ermittelt werden.

Seine Primiz feierte der Lazaristenpater jedoch in seiner Heimatgemeinde Mater Dolorosa am 12. August 1962. Die Gemeindechronik hält fest, dass dem jungen Vinzentiner ein Messkelch von der Gemeinde überreicht wurde. Aus Dankbarkeit schenkte seine Mutter, eine Weberin, der Gemeinde einen roten Wollteppich.

1973 verließ Eugen Schneider jedoch den Orden der Vinzentiner und begann im Herbst 1973 als Lehrer für die Fächer Deutsch, Mathematik und Latein am Albertus Magnus Gymnasium in Köln zu unterrichten. Am 3. August 2009 ist Eugen Schneider verstorben.

personen/eugen_schneider.txt · Zuletzt geändert: 2019/07/05 15:44 (Externe Bearbeitung)
Nach oben
CC Attribution-Noncommercial-Share Alike 4.0 International
chimeric.de = chi`s home Valid CSS Driven by DokuWiki do yourself a favour and use a real browser - get firefox!! Recent changes RSS feed Valid XHTML 1.0