Gemeindegebiet

Gemeindegebiet in den Grenzen von 2006 (violett)

Das Gemeindegebiet ist nordwestlich durch die Bahngleise der Anhalter Bahn (Regionalbahn RE3, RE4, RE5 und S-Bahn S25) begrenzt, verläuft über den Straßenzug Seydlitzstraße, Kaiser-Wilhelm-Straße, Dillgesstraße, Havensteinstraße, Mühlenstraße, Paul-Schneider-Straße und stößt im Osten auf die Malteserstraße. Dort verläuft die Gemeindegrenze entlang der Malteserstraße nach Süden und knickt in Höhe der Friedrichrodaer Straße nach Westen ab, wo sie mit der Grenze zu Marienfelde (Bezirk Tempelhof-Schöneberg) zusammenfällt. Diese Grenze verläuft südlich vom Kreuzfriedhof, kreuzt das südliche Ende der Tambacher Straße, die Tautenburger Straße, die Tennstedter Straße und die Trippsteinstraße südlich der Frankenhauser Straße und nördlich der Katholischen Schule Sankt Alfons und kreuzt die Hildburghauser Straße und den Stadtilmer Weg südlich vom Wasunger Weg und von der Altenburger Straße und nördlich der Greizer Straße. Östlich vor dem Lechtaler Weg knickt die Grenze nach Süden ab und stößt am Lichterfelder Ring auf die Stadtgrenze. Am Stadtrand wird das Gemeindegebiet in Richtung Westen vollständig durch die Stadtgrenze zu Brandenburg begrenzt. Die Grenze verläuft dabei südlich vom Jenbacher Weg und knickt vor dem Ortsteil Siegridshorst von Teltow nach Norden ab, um dort wieder auf die Anhalter Bahn zu stoßen.

Das Gemeindegebiet umfasst somit Teile von Lichterfelde-Süd, Lichterfelde-Ost und Lankwitz. Postalisch liegt es in den Postleitzahlbereichen 12209 und 12249.


View Larger Map

Siehe auch

kontakt/gemeindegebiet.txt · Zuletzt geändert: 2016/12/12 22:12 (Externe Bearbeitung)
Nach oben
CC Attribution-Noncommercial-Share Alike 4.0 International
chimeric.de = chi`s home Valid CSS Driven by DokuWiki do yourself a favour and use a real browser - get firefox!! Recent changes RSS feed Valid XHTML 1.0