Kredenz

Standort der Kredenz

Kredenztisch im Chorraum

Der zwi­schen den bei­den vor­deren lin­ken Säu­len im Chorraum ste­hen­de Kre­denztisch wur­de im Jahr 1988 vom Künst­ler Helmut Nitzsche ent­wor­fen. Die Tischplat­te be­steht aus mo­sa­ik­för­mig zu­sam­men­ge­setzten, kleinen qua­dra­ti­schen Glas­bau­steinen in Grün-, Braun- und Gold­tönen, die aus der be­rühm­ten Glas­bläserei von Murano nordöst­lich von Vene­dig stam­men.

Siehe auch

kirchenfuehrer/kredenz.txt · Zuletzt geändert: 2016/12/12 22:12 (Externe Bearbeitung)
Nach oben
CC Attribution-Noncommercial-Share Alike 4.0 International
chimeric.de = chi`s home Valid CSS Driven by DokuWiki do yourself a favour and use a real browser - get firefox!! Recent changes RSS feed Valid XHTML 1.0